Glaukom/ Grüner Star

Der Grüne Star (Glaukom) ist die häufigste chronische Augenerkrankung. Mit der Diagnostik eines Glaukom-Risikos, also der schleichenden, für den Betroffenen nicht spürbaren, Schädigung des Sehnervs, beginnt eine für den Patienten oftmals lebenslang fortzuführende medikamentöse Therapie. In seltenen Fällen, z.B. wenn die medikamentöse Therapie nicht anschlägt, ist eine Glaukom-Operation indiziert.

 

Ein unbehandeltes Glaukom führt zur Erblindung des betroffenen Auges. Eine Therapie kann Sehstörungen, die das Gesichtsfeld einschränken (Gesichtsfeldausfälle), dann nicht mehr beheben. 

Eine Früherkennung des Glaukoms wird bei Menschen durchgeführt, die noch keinerlei Beschwerden haben. Eine routinemäßige Untersuchung auf Glaukom (Glaukom-Screening) gibt es im Rahmen der gesetzlichen Früherkennungs-Untersuchung in Deutschland derzeit nicht. Ab dem 40. Lebensjahr sollte alle 2 Jahre eine entsprechende Vorsorgeuntersuchung im Rahmen einer Augeninnendruckmessung zum Ausschluss eines Glaukoms erfolgen. 

©2020 - Dr. med. R. Langkau